Procrastination hits again…

Ja was ist das denn!? Niemand, aber auch wirklich kein Mensch auf der Welt braucht ein weiteres Fantasy-Pen&Paper-Rollenspiel. Gut, die ganzen Kickstarter-Aktionen und Splittermond, Torchbearer, 13th Age, DSA5 usw. strafen diese These Lügen… aber wirklich: es gibt doch schon so unendlich viele. Und Dungeonslayers ist doch gut und einfach genug. Und da wäre auch noch Warrior, Rogue & Mage. Und und und… aber alle diese Spiele sind NICHT von mir 🙂 Es geht nicht darum, was die Welt braucht, sondern was ich machen will. Zudem ist ein klassisches Rollenspiel mit Spielleiter viel einfacher zu gestalten als ein Brettspiel. Zu einem Brettspiel ein Spin-Off-RPG zu designen, müsste eigentlich nicht ganz so viel Aufwand sein – da, wie gesagt, das Brettspiel-Design die größere Herausforderung ist. Na gut, es sollte im Idealfall auch noch spielleiterlos sein… Die größte Herausforderung (TM) ist dann aber, das alles, also wirklich alles, zusammen passt. So gut wie es halt geht. Also muss alles zusammen entwickelt werden (ich könnte ja auch einfach mal IRGENDETWAS zu Ende bringen). Deswegen dauert das auch so ewig, Jahre. Aber das RealLife (TM) will ja ebnfalls bewältigt werden, und da das nicht immer so einfach ist, spuckt das alte Monster Procrastination auch mal ein noch nicht ganz fertiges Charactersheet eines noch nicht existierenden RPGs aus. Is ja auch Kunst irgendwo, nich?

Ach und noch was: Alle Leute die sich an eigenen Pen&Paper-RPGS versuchen, machen das nur, weil sie keine Computerspiele programmieren können. Naja, zumindest bei mir ist es wohl so.
Hier noch meine aktuelle Hymne. Long live the Flügelhelm with Schnauzer.

sheetstudy

Das ist eigentlich ein A6-Format, irgendwie krieg ich das mit dem abspeichern in der Form noch nicht hin, liegt wohl an der Auflösung.

update 19.10.13: rückseite gibts tatsächlich auch. procrastionation makes it possible.

sheetback

eigentlich alles schon recht weit fortgeschritten. die gleiche engine wie bei R&R wird verwendet, die bisher noch nicht wirklich getestet wurde 🙂 Knackpunkt is so was wie Balancing und EXP-Kosten der Skills, um das einigermaßen gerecht zu gestalten. Und sollen Zauberkundige Rüstungen tragen dürfen…? Gibts da dann irgendwelche Mali. Die Skills im einzelnen… naja 2020 isses dann evtl. fertig.

was brauch man denn… für fantasy rpg

exp
werte
skills / fähigkeiten
progression der charaktere
konfliktlösung für sozial und kampf
magie
religion
kultur
berufe
gegenstände
monster
exploration, reisen, regeneration

Advertisements

Eine Antwort

  1. Pingback: Noch ein Charactersheet… | Beyond the Ice Palace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s