epic games

Wer braucht diesen Rollenspiel-Kram?

So es ist Zeit, mal etwas Zeug loszuwerden, ich werde es demnächst wohl auf Ebay versuchen. Ich spiele nämlich gar kein Rollenspiel, you know, nur Baldur’s Gate aktuell auf dem Laptop.

DSA 1 – ich denke das ist die zensierte Version. Oder? Nein, ich glaube es ist die unzensierte. Evtl. behalte ich die doch noch. Habe ich neulich auf einem Flohmarkt für ca. 13 Euro bekommen.

(mehr …)

Advertisements

Eskapismus vs. Realität

Rollenspielern wird ab und an Eskapismus unterstellt. Tatsächlich stellt sich die Frage, ob es ein Hobby gibt, das als eskapistischer gelten kann… gut, meiner Meinung nach hat die weit verbreitete Nutzung von Computer- bzw- Videospielen mindestens genauso stark mit Eskapismus zu tun und ist gesellschaftlich wesentlich bekannter und verbreiteter.

Auf Steam gibt es wortwörtlich tausende Spiele, oft zu kleinem Preis (vor allem bei Sales), viele sind auch free-to-play. Für die Liebhaber älterer Spiele gibt es z.B. GoG und Abandonia. Pokemon Go ist in der Grundversion kostenlos. Es gibt zahlreiche kostenlose MMORPGs, ich denke, EVE online wurde auch vor kurzem free-to-play. Kurzum: An günstigen, guten und fesselnden Spielen herrscht überhaupt kein Mangel, und jede Woche verbringen Millionen nicht nur junger Menschen Millionen von Stunden vor den Bildschirmen (mich eingeschlossen).

Andere Medien, die dem Eskapismus dienen können, sind alle Arten von Fernsehen (klassisch, Youtube, Serien) und – noch klassischer – Bücher (inkl. Comics), dazu kommt das Internet-Surfen, lesen von Blogs, Nachrichten etc.

Es gibt also unendlich viele Möglichkeiten, sich von der Realität ™ abzulenken. Eine Realität, die zunehmend bedrohlicher erscheint…

(mehr …)


Die Mutter aller Dungeoncrawl-Brettspiele: HeroQuest is back… to back!

Update 6.12.13: Der Kickstarter wurde wegen legalen Streitigkeiten gecancelt. Einige Hintergrundinfos dazu gibt es z.B. bei Obskures.de .Evtl. blogge ich dazu auch noch mal was. In den letzten Wochen bastel ich wieder vermehrt, ein wie auch immer gearteter Release bzw. Testphase meines Dungeoncrawl-Brettspiels wird also wahrscheinlicher bzw. rückt auch näher.

HeroQuest: 25th Anniversary Edition steht bei Kickstarter gerade bei knapp einer halben Mio. canadische Dollar. Zugegeben, ich hatte es überhaupt nicht auf dem Schirm, auch wenn es zum 25. Geburtstag natürlich nahe liegt. Ich werde es mir auch nicht holen, es gibt auch sehr viel Kritik an diesem Kickstarter (siehe Kommentare dort oder bei Boardgamegeek.com)… trotzdem stellen sich da natürlich einige interessante Fragen… z.B. 1) aha, also mit Dungeoncrawl-Brettspielen lässt sich doch Geld verdienen… naja, die Macher von Dungeon Venture (siehe einen Post weiter unten) würden da evtl. anderes behaupten. 2) Was macht die Faszination von HeroQuest aus? Bei BoardgameGeek.com steht es seit ein paar Tagen an der Spitze der „Hotness“. 3) Wie wird das Dilemma gelöst- einerseits einfach genug für 10- oder 12jährige, andererseits herausfordernd, spannend auch für die Geeks ab 30+ ?

legendary Mucke:

(mehr …)


CIV1 auf King geschlagen…

… und hier ist der Beweis. Na gut, ich hatte zwei Siedler zu Beginn. Auf Emperor machts ja jetzt in der DOS-Version nicht so viel Spaß. Auf dem Amiga ging das meiner Erinnerung nach noch.

(mehr …)


Epic Game? Heroes of a Broken Land

Der sehr zu empfehlende Blog IndieRPGs.com berichtet über ein nettes Spielchen, dass zur Zeit noch in der Entwicklung steckt, und zwar Heroes of a Broken Land (link siehe dort). Das erinnerte mich doch glatt an mein unmögliches Projekt „Runes&Rubies: Champions of Caranur“… zur Zeit bin ich aber eher wieder am Grundspiel dran. Langsam aber sicher wird es mal Zeit für eine Testphase… wie auch immer, unter dem Tag epic games werde ich EVENTUELL ab und zu zukünftig über interessante Spiele berichten, unplugged und digital.

(mehr …)